Fördermöglichkeiten in der beruflichen Fort- und Weiterbildung

Zur Sicherung der Arbeitsfähigkeit von Berufstätigen ist lebenslanges Lernen unabdingbar. Mit dem Ziel der Beschäftigungsförderung und der Bekämpfung von Arbeitslosigkeit unterstützt das Land Niedersachsen zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Die Wichtigsten im Überblick:

Bildungsprämie - Für alle Erwerbstätigen, die Ihre Weiterbildung selbst in die Hand nehmen.

Beschreibung: 

  • Förderung individueller beruflicher Weiterbildung
  • 50% der Gebühren werden vom Bund - mit Prämiengutschein der Bildungsprämie – übernommen (bis zu 500,00 €)

Voraussetzung: 

  • Mind. 15 Std./ Woche sozialversicherungspflichtig beschäftigt
  • zu verst. Einkommen bis 20.000 € (brutto/ ledig)
  • zu verst. Einkommen bis 40.000 € (brutto/ verheiratet)

 

WIN–Förderung 

Beschreibung: 

  • Förderung individueller Weiterbildung
  • Zuschuss bis 50%, mind. 1000 € (Ausgaben für Qualifizierung und Freistellung der Mitarbeiter) 
  • Ausgaben für Qualifizierung bis 25 € pro TN pro Zeitstunde förderfähig
  • 24 Monate Laufzeit

Voraussetzung: 

  • Beschäftigte aus Unternehmen mit Betriebsstätte in NDS
  • Betriebsinhaber von Unternehmen in NDS unter 50 Beschäftigte

 

WeGebAU

(Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen)

Beschreibung: 

  • Anteilige Übernahme der Weiterbildungskosten durch Bildungsgutschein für Arbeitnehmer
  • Anschubfinanzierung für Weiterbildung und Qualifizierung insbesondere in keinen und mittleren Unternehmen (weniger als 250 Arbeitnehmer)
  • Lehrgangskosten können Arbeitnehmern teilweise erstattet werden
  • Zuschuss zu entstandenen Weiterbildungskosten möglich (z.B. Fahrtkosten)

Voraussetzung: 

  • Freistellung vom Arbeitgeber für die Dauer der Qualifizierung unter Fortzahlung des Arbeitsentgeldes
  • 75% der Lehrgangskosten werden von der Agentur für Arbeit getragen, wenn die/der ArbeitnehmerIn älter als 45 Jahre ist; verbleibende Kosten muss Betrieb oder ArbeitnehmerIn tragen
  • ist die/der ArbeitnehmerIn jünger als 45 Jahre werden bis zu 50% der Lehrgangskosten von der Agentur für Arbeit getragen, wenn der Arbeitgeber mind. 50% der Kosten übernimmt

apm Niedersachsen gGmbH

Fort- und Weiterbildung

Kontaktieren Sie unsere AnsprechpartnerInnen vor Ort:

Hannover- Tel.: 0511 3364499-11

Oldenburg - Tel.: 0441 485514-23

Braunschweig - Tel.: 0531 3907-4772

Osnabrück - Tel.: 0541 33112-344

Bad Harzburg - Tel.: 05322 5530-651

Bremerhaven - Tel.: 0471 92123-70

Ausbildung/Umschulung

Kontaktieren Sie unsere AnsprechpartnerInnen vor Ort:

Hannover - Tel.: 0511 3364499-11

Oldenburg - Tel.: 0151 44043339

Osnabrück - Tel.: 0541 33112-344

Bremerhaven - Tel.: 0471 92123-70

Aktuelle Fort- & Weiterbildungen

Hier gelangen Sie direkt zu unserem Seminarkalender 2018 mit

den aktuellen Startterminen für die Fort- & Weiterbildungen. 

Hier finden Sie das Anmeldeformular für unsere (Tages-)Seminare.

Sie können bei uns Fortbildungspunkte sammeln!

FACEBOOK

Hier gelangen Sie direkt zu unserer Facebook-Seite